Data Science

Data Science und Predictive Analytics – ein Interview

Dr. Alexander Beck ist Managing Consultant bei der ec4u und dort für das Thema Data Science und Predictive Analytics mit starkem Fokus auf alles rund um den Kunden, also Customer Analytics, zuständig. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt. Wer sich lieber das Video anschauen möchte, kann das gerne hier tun.

Hallo Herr Dr. Beck. Was ist Data Science?

Data Science ist eigentlich ein Überbegriff für ganz viele Methoden. Wichtig ist hier immer der Anspruch, dass man mit Daten in die Zukunft schaut. Das kennt man z.B. von der Wettervorhersage – im Gegensatz zu einem Wetterbericht. Ein Wetterbericht ist eher das, was man heute das klassische Business Intelligence nennt, sprich, wenn man sich darüber unterhält, wie das Wetter heute war. Und die Wettervorhersage ist eben das, was in die Zukunft schaut. Das ist vereinfacht das, was man in dem Begriff Data Science wiederfindet.

Also sind Sie so etwas wie der Jörg Kachelmann der Daten?

Wenn man es sehr bildlich ausdrücken möchte, ja.

Customer Analytics ist ohne Digitalisierung möglich, aber praktisch unverzichtbar

Welche Rolle spielt die Digitalisierung?

Digitalisierung ist ein ganz, ganz wichtiger Faktor im Bereich der Data Science. Denn ohne die Digitalisierung wird es sehr schwierig sein, diese Technologie für den Kunden einsatzfähig zu machen. Auf dem Papier wird Data Science schon seit den 50er Jahren betreiben. Aber in der gelebten Praxis ist die Digitalisierung ein unglaublich wichtiger Faktor.

#1AlexanderBeckWer nutzt Predictive Analytics und Data Science?

Predictive Analytics und Data Science wird überall dort eingesetzt, wo viel Bewegung und viele Daten anfallen. Das sind ganz besonders die marketing- und kundennahen Themen. Man findet Datenmengen aber zum Beispiel auch da, wo Lastwagen von A nach B fahren, wo Supermarkt-Artikel aus einem Verteilzentrum in eine Filiale gebracht werden. Also genau da, wo viele Dinge in häufiger Frequenz wiederholt passieren und eine Datenspur hinterlassen.

Wie helfen Sie den ec4u-Kunden?

Meine Aufgabe beim Kunden ist es, ihn dahingehend anzuleiten, was er rund um das Thema Predictive Analytics erwarten kann. Das kann man über zwei Wege sehr gut beschreiben. Der eine ist, der Kunde hat mit Sicherheit selbst schon Ideen, in welche Richtung er mit dem Thema Predictive Analytics laufen kann. Und da geht es einfach darum, einmal einen Realitätscheck durchzuführen und auch zu sehen, ob die Daten, die er gesammelt hat, mit seinen Ideen zusammenpassen.

Der zweite Weg ist, genau bei den Daten anzusetzen und mit dem Kunden kreative Ideen zu entwickeln, was man denn mit diesen Daten alles machen kann. Meine ganz persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass Daten oft sehr, sehr kreatives Potenzial enthalten, um neue Wege aufzuzeigen, um Predictive Analytics und Data Science für den Kunden erfolgreich einzusetzen. Wenn diese Phase abgeschlossen ist, dann geht es in die nächsten Schritte und das ist die ganz konkrete Umsetzung. Das heißt, wir hören nicht bei dem Punkt auf, an dem wir nur darüber reden, sondern unser Ziel ist, für den Kunden solche Lösungen aufzubauen und zu etablieren.

Business Intelligence ist ein wertvoller Grundstein für Predictive Analytics und Data Science

Ohne Business Intelligence gibt es kein Predictive Analytics?

Wenn bei einem Kunden Business Intelligence vorhanden ist und gut funktioniert, ist damit ein sehr wichtiger Grundstein gelegt, um predictive Modelle aufzubauen. Das liegt ganz einfach daran, dass sich dieser Kunde höchstwahrscheinlich schon sehr intensiv mit seiner Datengrundlage beschäftigt hat. Der nächste Schritt ist dann, mit predictiven Modellen in die Zukunft zu schauen. Auch hier gibt es Parameter, die abgeklärt werden müssen und ja, es gibt auch Haken, die auf einer Checkliste gesetzt werden müssen. Aber die Chance, wenn ein Kunde schon mit Business Intelligence arbeitet, erfolgreich auch Predictive Analytics einzusetzen, ist sehr hoch.

Vielen Dank Herr Dr. Beck.

Erfahren Sie in unserem Factsheet zum Thema Predictive Analytics, wie Sie diese effizient einsetzen können, um Kunden individuell und relevant mit den richtigen Inhalten zu begeistern.

Was ist Digital Thoughts?

Digital Thoughts ist eine Interviewreihe die unter anderem auf YouTube erscheint. Hier kommen regelmäßig Experten rund um die Themen Digitalisierung im Kundenmanagement zu Wort. Alle Interviews finden Sie im Überblick hier auf unserem Blog.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.