Customer Journey: Der Weg des Kunden

Durch den digitalen Wandel werden Kunden immer selbstständiger, sie informieren, recherchieren und wählen Produkte, Kanäle und Informationen nach ihren Bedürfnissen. Damit Sie als Unternehmen dabei nicht zurückbleiben, müssen Sie Erlebnisse, Content und Lösungen bieten, die direkt auf den Kunden zugeschnitten sind.

Das Customer Journey Management (CJM) bietet die Möglichkeit, den richtigen Content, zum richtigen Zeitpunkt, auf den richtigen Kanälen an den Kunden zu geben (via Customer Journey Mapping). Der Kunde wählt, wann, wie und wo er mit Ihnen in Kontakt treten will, um seine Kaufentscheidung zu fällen.

Auf dem ec4u-Blog erfahren Sie:

– was der Unterschied zwischen Customer Relationship Management (CRM) und CJM ist und warum das eine nicht an das andere heranreicht.

– wie Sie mit Hilfe von Buyer Personas, Omni-Channel-Ansätzen und einer Verknüpfung von Marketing, Vertrieb und Service perfekte Customer Journeys kreieren können.

– welche Rolle die Digitalisierung bei der Planung, Implementierung und Nutzung des CJMs spielt.

In unserem Whitepaper „Einführung zur Customer Journey“ erfahren Sie anhand von Beispielen, welche Vorteile Sie und Ihre Kunden durch den Journey-Ansatz haben.

Ob Journey Mapping, Buyer Persona-Entwicklung, Change Management oder Plattform-Auswahl – die ec4u bietet Ihnen Customer Journey Consulting an.

Ja, ich will mehr erfahren

Und jetzt: viel Spaß beim Lesen!

Buyer Personas helfen Ihnen, aus allen potenziellen Kunden die richtigen anzusprechen

Buyer Personas: Grundlagen, Tipps und Best Practices

Das Buyer Persona-Konzept hilft Ihnen, Marketinginhalte gezielter und effizienter zu produzieren und einzusetzen. Darüber hinaus ist eine Persona jedoch auch im Kundenumgang für Vertrieb und Service eine hilfreiche Strategie, um eine personalisierte Kundenkommunikation zu garantieren.

Touchpoint und Channel: was wählt der Kunde?

Touchpoint und Channel: wo liegt denn da der Unterschied?

Um die ideale Kundenreise (Customer Journey) zu gestalten, müssen die notwendigen Elemente definiert, identifiziert und organisiert werden. Dazu gehören insbesondere auch die Touchpoints (Kontaktpunkte) und die Channels (Kanäle). Doch was versteht man darunter?

Die Kaufphasen: der Kunde entscheidet

Need-Buy-Use: Warum Kaufphasen für den Kunden flexibel sind

Der klassische Kaufzyklus hat ausgedient, denn die Kundenreise geht nicht nur in eine Richtung. Doch was bedeutet das für die Kundenbetreuung vom ersten bis zum letzten Kontakt?

Mit dem Customer Journey-Whitepaper die Grundlagen für Ihr Customer Journey Management lernen

Whitepaper: Das kleine Customer Journey-ABC

Auch wenn alle darüber reden, ist der Begriff „Customer Journey“ für viele noch ein Buch mit sieben Siegeln. Wie gut, dass es jetzt eine kompakte Zusammenfassung aller wichtigen Themen des perfekten Customer Journey Managements gibt.

Customer Journeys nur für Ihr Marketing? Das ist nur ein Stück vom Kuchen

Die Customer Journey ist nicht nur für Ihr Marketing

Eine Mehrzahl von Unternehmen verortet Customer Journey Management immer noch im Marketing. Doch das ist ungefähr so hilfreich, wie ein Taxi, das nur zwei Kilometer weit fährt.

Customer Journey Management in Deutschland: die ec4u-Studie

ec4u-Studie zum Customer Journey Management in Deutschland

Um zu wissen, wie der Status quo unserer aktuellen und zukünftigen Kunden in Sachen Customer Journey Management (CJM) aussieht, haben wir 188 Experten aus Unternehmen verschiedener Branchen befragt. Das Ergebnis – das Thema wird wahrgenommen, aber noch nicht richtig priorisiert.

Machen Sie Ihre Kunden zu Markenbotschaftern

Best Practices: Den Kunden zum Markenbotschafter machen

(Redakteurin: Delphine Arvengas) Unsere Beispielkundin Madame A. ist im Grunde ihres Herzens eine Romantikerin und träumt immer von einem Happy End. Auch das Unternehmen, mit dem sie nun seit einiger Zeit in Kontakt steht, wünscht sich, dass die Kundenbeziehung mit ihr „glücklich bis ans Lebensende“ verläuft. Doch wie genau geht das?

Ein Opt-In muss einladend sein

Best Practices: So optimieren Sie Ihre Opt-In-Rate

(Redakteurin: Delphine Arvengas) Im stationären Handel sieht ein Opt-In wie folgt aus: Madame A. geht am Geschäft vorbei, sieht die Auslage, Preise, Angebote und zögert. Sie hält an und greift schließlich zum Türgriff. Eine Entscheidung wurde gefällt, der Schritt über die Türmatte symbolisiert den Willen von Madame A., sich auf das Geschäft einzulassen. Doch wie […]

Telekommunikation – ein Experten-Interview

Ralf Kalmes ist Director Professional Service bei ec4u expert consulting ag. Er arbeitet seit über 11 Jahren im Unternehmen und verantwortet den Bereich Telekommunikation. Wir haben ihm einige Fragen zu seiner Arbeit gestellt. Wer sich lieber das Video anschauen möchte, kann das gerne hier tun.

Happy End mit dem Customer Lifecycle

Der Customer Lifecycle und die Moments that Matter

(Redaktion: Delphine Arvengas) Der Verein Deutscher Sprache hält 8 von 10 Anglizismen für überflüssig, doch wenn man sich die Welt von Marketing, Vertrieb und Services so ansieht, müssen wir uns ab und an doch ein wenig für die englischen Hilfswörter einsetzen. Der „Lebenszyklus des Kunden“ klingt aber auch viel zu ernsthaft, zumal „Cycle“ ja auch […]