Customer Journey: Der Weg des Kunden

Durch den digitalen Wandel werden Kunden immer selbstständiger, sie informieren, recherchieren und wählen Produkte, Kanäle und Informationen nach ihren Bedürfnissen. Damit Sie als Unternehmen dabei nicht zurückbleiben, müssen Sie Erlebnisse, Content und Lösungen bieten, die direkt auf den Kunden zugeschnitten sind.

Das Customer Journey Management (CJM) bietet die Möglichkeit, den richtigen Content, zum richtigen Zeitpunkt, auf den richtigen Kanälen an den Kunden zu geben (via Customer Journey Mapping). Der Kunde wählt, wann, wie und wo er mit Ihnen in Kontakt treten will, um seine Kaufentscheidung zu fällen.

Auf dem ec4u-Blog erfahren Sie:

– was der Unterschied zwischen Customer Relationship Management (CRM) und CJM ist und warum das eine nicht an das andere heranreicht.

– wie Sie mit Hilfe von Buyer Personas, Omni-Channel-Ansätzen und einer Verknüpfung von Marketing, Vertrieb und Service perfekte Customer Journeys kreieren können.

– welche Rolle die Digitalisierung bei der Planung, Implementierung und Nutzung des CJMs spielt.

In unserem Whitepaper „Einführung zur Customer Journey“ erfahren Sie anhand von Beispielen, welche Vorteile Sie und Ihre Kunden durch den Journey-Ansatz haben.

Ob Journey Mapping, Buyer Persona-Entwicklung, Change Management oder Plattform-Auswahl – die ec4u bietet Ihnen Customer Journey Consulting an.

Ja, ich will mehr erfahren

Und jetzt: viel Spaß beim Lesen!

content marketing

Studie zu Content Marketing: Schreiben Sie schon oder planen Sie noch?

165 Unternehmen haben an einer Umfrage der PFH Private Hochschule Göttingen zum Thema Content Marketing und -Strategie teilgenommen (PDF hier). Das Ergebnis ist ernüchternd. Wie sehr man in seiner eigenen Seifenblase sitzt, merkt man oftmals erst, wenn man mit der Realität konfrontiert wird. Ich als Redakteurin und Beraterin eines Unternehmens, das sich weitläufig mit den […]

Customer Journey Management besteht mehr aus als nur Touchpoints

Customer Journey Management: Mehr als nur Touchpoints

Wenn ich mit Marketing-Experten über die Customer Journey rede, bekomme ich häufig zu hören, dass es doch nichts als ein anderes Wort für CRM (Customer Relationship Management) sei. Da liegen sie aber gehörig falsch. CRM lebt von den Touchpoints, sprich, den Kontaktpunkten zwischen Unternehmen und Kunden. Die will man optimieren, da muss sich der Kunde […]

Warum Branding und Kundenzentrierung sich nicht ausschließen

„Weg vom Produkt, hin zum Kunden“, diesen Spruch könnte ich mir mittlerweile auf mein Kopfkissen sticken, denn je selbstständiger der Kunde im Kontext der Digitalisierung wird, desto wichtiger ist es, ihn direkt anzusprechen. „Nachdem Suchmaschinen vertrauensvoller sind als die klassischen Medien, werden Brands nicht mehr als die Summe ihres Marketings verstanden, sondern als Summe ihres […]

Banken vs. FinTechs – digitale Transformation im Bankensektor

In einem früheren Beitrag unseres Blogs wurde bereits beschrieben, warum deutsche Banken bei der Digitalisierung straucheln. Ihre schon lange bestehenden traditionellen Strukturen und Prozesse passen nicht so recht in die neue Welt der inzwischen weit digitalisierten Kunden. Ganz im Gegenteil zum Angebot der FinTechs (ein zusammengesetzter Ausdruck aus „Financial Services“ und „Technology“), für die gerade […]

Buyer’s Remorse : Content Marketing nach dem Einkauf

In Mario Barths Comedy-Programm gibt es unter anderem eine belustigte Überlegung, warum seine Freundin nach dem Klamottenkauf alles zuhause noch einmal anprobiert. Barth findet es albern, aber dahinter steckt ein psychologisch sehr verständliches und geschlechterunabhängiges Verhalten.

ball

Was Marketing von Fußball lernen kann: Am Ball bleiben

Der springende Punkt ist der Ball (Dettmar Cramer) Eine gute Mannschaft, hat immer ein Auge auf dem Ball, aber nicht nur eins, sondern so viele, dass das Abspiel funktioniert und der Schuss zum Kollegen nicht ins Leere geht. Doch wenn es um die Kundenreisen im Marketing geht, fällt der Kunde oft aus Workflows heraus. Sei […]

Was Marketing von Fußball lernen kann: Schönes Spiel – schöne Taktik

Schöner Fußball sieht mühelos und spontan aus, doch dahinter stecken ausgeklügelte Routinen, eine perfekte Zusammenarbeit und genug Kontrolle, um auch mal auszuscheren – Marketing kann davon so einiges lernen. Für mich ist Bastian Schweinsteiger ein großer Stratege. So wie ein Filmregisseur sein Drehbuch hat, hat Bastian Schweinsteiger seinen Matchplan. (Jupp Heynckes, Fußballtrainer) Wenn etwas einfach […]

Schätzen Sie Ihre treuen Bestandskunden?

4 Gründe warum Bestandskunden besser sind als Neukunden

In meinem Beitrag zum Thema „Kundenbindung“ habe ich bereits von den Vorzügen einer effektiven Retention-Strategie für Bestandskunden geschwärmt, doch für viele Unternehmen nimmt die Akquise immer noch die höchste Stellung im Marketing ein.

Die Kundenabsprünge besser verstehen

Thema Churn: Was lerne ich aus abgesprungenen Kunden?

Nicht jeder neugewonnene Kunde bleibt dem Unternehmen bis ans Ende seiner Tage treu – doch selbst aus einem Kundenverlust kann man einiges lernen.

Kundenbindung: Vertrauen schaffen und Loyalität ernten

Kundenbindung: Warum Retention wichtig ist

In einem Gründerszene-Artikel aus dem Jahr 2014 blamierte sich ein angeblicher Marketing-Experte mit einem Ratgeber-Beitrag, indem er stolz verkündete, mit etwas Budget hunderttausende neue Facebook-Follower erlangt zu haben.