Die perfekte Betreffzeile hebt sich vom Durchschnitt ab

Die perfekte Betreffzeile: den Spam-Filter im Kopf Ihrer Leads überwinden

Damit Ihre Nurturing-Mails auch Ihre Inhalte an den Mann bringen können, müssen sie zwei Spam-Filter überwinden: den maschinellen und den im Kopf Ihrer Leads. Während maschinelle Spamfilter Mails nach einheitlichen, starren Regeln aussieben, tickt der Spam-Filter im Kopf bei jedem Menschen anders. In Sekundenbruchteilen entscheidet Ihr Interessent, ob er Ihre E-Mail öffnet oder sie ungelesen in den Papierkorb verschiebt. Damit das nicht passiert, muss ihn schon die Betreffzeile überzeugen.

Gibt es die perfekte Betreffzeile?

Es existiert kein Patentrezept für die perfekte Betreffzeile. Dennoch gibt es eine Reihe von Schlüsselreizen, auf die Menschen recht zuverlässig reagieren und die die Chancen erhöhen, dass Ihre Mail geöffnet wird. Das wohl wichtigste Kriterium ist wie bei der gesamten Kommunikation die Relevanz. Alle Prozesse im integrierten Lead Management sind darauf ausgelegt, dass Sie Ihre Leads mittels einer Marketing Automation Lösung zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Informationen versorgen können. Das Wissen darum, in welcher Entscheidungsphase sich Ihr Lead befindet, nutzt Ihnen nicht nur bei der Auswahl des richtigen Contents, sondern auch bei der Formulierung der Betreffzeilen der dazugehörenden Nurturing-Mails.

Relevanz steht immer an oberster Stelle

Der wohl entscheidendste Aspekt, damit Ihr Empfänger Ihre Mail als relevant empfindet, ist der persönliche Mehrwert, wenn er die Mail öffnet. Deshalb sollte dieser Mehrwert bereits in der Betreffzeile kommuniziert werden: Alle wichtigen Informationen auf einen Blick; Das sind die Tipps der Experten; Das müssen Sie wissen; etc.

Sie können die Erfolgschancen weiter steigern, indem Sie bei Ihrem Lead Neugier wecken. Eine passende Formulierung zu finden ist nicht immer ganz einfach. Aber es ist ein machtvolles Instrument, wenn es richtig angewandt wird. Sie sollten darauf achten, dass Sie nur offene Fragen stellen – also Fragen, die sich nicht einfach nur mit Ja oder Nein beantworten lassen.

Auch sollte sie nicht zu trivial sein, denn wenn der Empfänger sofort denkt, er kenne die Antwort, hat er keinen Grund mehr die Mail zu öffnen. Solange Sie es nicht übertreiben, können Sie in der Betreffzeile sogar Neugier wecken, die sie in Ihrer Mail gar nicht befriedigen. Aber bitte nicht zu häufig, denn sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie komplett ignoriert werden.

Dringend! Jetzt!

Auch Dringlichkeit zu erzeugen ist im Marketing ein bewährtes Mittel, das nach wie vor funktioniert. Aber auch damit sollten Sie es nicht übertreiben. Zum einen ist es auf Dauer unangenehm, wenn man ständig gesagt bekommt, man solle ganz dringend irgendetwas tun. Zum anderen müssen Sie insbesondere im B2B-Business die Prozesse Ihrer Kunden im Auge behalten.

Denn es hat natürlich keinen Zweck eine Entscheidung innerhalb einer Woche erzwingen zu wollen, wenn ein derartiger Entscheidungsprozess in der Regel zwei Monate beansprucht. Wird die suggerierte Dringlichkeit jedoch mit einem relevanten Mehrwert verbunden und ist das anvisierte Ziel realistisch, kann sie durchaus zielführend sein: Erfahren Sie als erster …; Nur noch heute zum Download …

Besonders erfolgreich sind Betreffzeilen, die emotional ansprechen – wenn sie den richtigen Ton treffen. Aber wessen Emotionen kommen in der Betreffzeile „KAUFEN SIE JETZT!“ zum Ausdruck? Die des Verkäufers oder die des Empfängers? Emotionen sind immer sehr subjektiv und deshalb ist Vorsicht geboten. Sie sollten auf jeden Fall immer authentisch und ehrlich sein und mit den Werten Ihres Unternehmens übereinstimmen um glaubhaft zu sein.

Am Testen führt kein Weg vorbei

Die optimale Betreffzeile für jede Gelegenheit und alle Zeiten gibt es natürlich nicht. Was heute funktioniert, kann morgen schon ein Schuss in den Ofen sein. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig etwas Neues auszuprobieren. Moderne Marketing Automation Systeme bieten ausgefeilte Testmöglichkeiten an, mit deren Hilfe Sie sehr effizient unterschiedliche Betreffzeilen ausprobieren und deren Erfolg anhand aussagekräftiger Kennzahlen messen können. So finden Sie auch auf Dauer immer wieder neue Betreffzeilen für jede Stufe Ihrer Nurturing-Kampagnen, die den Menschen hinter der E-Mailadresse ansprechen und den Spam-Filter im Kopf überwinden.

Ein gutes E-Mail-Management weiß sich nicht nur gut zu verkaufen, sondern erreicht den Empfänger auch zum richtigen Zeitpunkt. Wie Sie das erreichen, erläutert unser Marketing Automation-Whitepaper. 

Jetzt Whitepaper anfordern

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.