Sales Alignment: für eine bessere Performance

Sales Alignment – 5 Tipps, die Sie beachten sollten!

Ich hatte bereits im ersten Post dieser Lead Management-Reise geschrieben, wie wichtig ein gutes Team für den Erfolg Ihres Vorhabens ist. Da wir nun fast am Ende unserer Reise angelangt sind, möchte ich Sie in diesem Artikel nochmals auf die Relevanz der Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb aufmerksam machen. Beide Teams müssen diesen Weg gemeinsam gehen – als einen kontinuierlichen Prozess, der ständig optimiert und angepasst wird.

5 Tipps für Ihr Sales Alignment

Sales Alignment1. Standards festlegen

Damit die Implementierung Ihres Lead Management Systems unter Einsatz von Marketing Automation erfolgreich ist, müssen beide Teams dieselbe Sprache sprechen und gemeinsam Regeln und Prozesse festlegen.

  • Wie nennt man einen Lead in Ihrem Unternehmen in den verschiedenen Stufen des Kaufprozesses?
  • Wer ist für die Leads auf welcher Stufe verantwortlich?
  • Welcher Content ist für welche Stufe im Kaufprozess relevant?
  • Welche Kriterien muss ein
    • unqualifizierter Lead
    • qualifizierter Lead
    • übergabebereiter Lead erfüllen?

2. Service Level Agreements festlegen

Definieren Sie dazu am besten klare Vereinbarungen ähnlich einem Vertrag zwischen Marketing und Vertrieb (sog. „Service Level Agreement“). Darin werden alle gemeinsamen Ziele, aber auch Verantwortlichkeiten und Workflows festgelegt, um jederzeit eine Übersicht darüber zu haben, wer was tun muss und welche Informationen zu wem fließen sollen.

3. Content strukturieren      

Nach unserer Erfahrung hat Ihr Vertrieb häufig die folgenden Probleme mit Ihrem Content.

  • Zu viele, unstrukturierte Content- Materialien.
  • Unwissen darüber, wo der Content zu finden ist. Zu wenig Zeit und Geld sich damit auseinander zu setzen.
  • Das Team weiß nicht, welche Inhalte zu welchen Kunden und Kontakten passen.
  • Notwendigkeit von wettbewerbsfähigen Informationen.

Unterstützen Sie Ihren Vertrieb bei der Einordnung Ihres Contents und geben Sie jedem Content einen Hinweis mit, für welche Kaufphase er am Besten geeignet ist.

4. So kann das Marketing den Vertrieb  unterstützen:

  • Dokumentieren und gestalten Sie Ihre Marketing Materialien und Prozesse transparent, sodass im Tagesgeschäft die richtigen Materialien schnell und effizient vom Vertrieb verteilt werden können.
  • Reduzieren Sie die Menge der zur Verfügung stehenden Inhalte, um den Vertrieb nicht zu erdrücken, sondern zeigen ihm die wesentlichen Informationen.
  • Überarbeiten Sie alle Inhalte regelmäßig und ordnen Sie diese strukturiert den verschiedenen Kaufstufen und den Interessenten- Parametern zu.

5. Wie Marketing Automation unterstützen kann

Eine Marketing Automation Plattform sorgt dafür, dass

  • jeder Interessent individuell
  • mit dem passenden Content
  • zur richtigen Zeit
  • auf eine messbar und automatisierte Art und Weise
  • informiert wird.

Erfolge unserer Kunden in Zahlen

  • Die Größe der Verkaufschancen stieg um 33%.
  • Die Schnelligkeit steigerte sich um 11%.
  • 39 % mehr durchschnittliche Verkaufsabschlüsse.

Mehr zur besseren Zusammenarbeit von Vertrieb und Marketing im Rahmen eines erfolgreichen Lead Management erfahren Sie auch in unserem Whitepaper.

Jetzt Whitepaper anfordern

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.