Digitalisierung – die digitale Transformation für Ihr Unternehmen

Der digitale Wandel hat das Kundenverhalten maßgeblich verändert und Unternehmen müssen sich dem Informationszeitalter anpassen, um weiter auf dem Markt mithalten zu können. Doch mit der Digitalisierung von Unternehmen sind nicht nur technische Veränderungen gefragt, sondern auch ein unternehmensweites Umdenken, was die Rolle des Kunden angeht.

Auf dem ec4u-Blog erfahren Sie:

– wie Sie Change Management einsetzen können, um die Digitalisierungsstrategie allen Stakeholdern zu kommunizieren und an einem Strang zu ziehen.

– wie sich der B2B- und B2C-Markt bezüglich der digitalen Fortschritte unterscheiden und woran das liegt.

– was man unter New Work versteht und wie sich dadurch das Verständnis und die Grundlagen modernen Arbeitens verändert haben und verändern werden.

– warum und wie die Kundenkommunikation mit dem Einsatz moderner CRM-Systeme und Marketing Automation-Tools vielfältiger, persönlicher und effizienter gestaltet werden kann.

Und jetzt: Viel Spaß beim Lesen!

Zuckerwatte in unterschiedlichen Farben

Einer aktuellen IDC-Studie zufolge sind vier von fünf Unternehmen bereits auf dem Weg, um ihre Cloud-Projekte umzusetzen. Dabei sind besonders Hybrid- und Multi-Clouds populär.

,
Frau hält Telekonferenz mit KollegInnen ab

Schweizer Unternehmen wollen besonders ihre Mitarbeiter stärken und weiterbilden, um die digitale Transformation voranzutreiben.

,
Regenschirm der gemalten Regen abhaelt

Wer bereits fortgeschritten in der digitalen Transformation ist, wurde durch die aktuelle Krisensituation weniger im Geschäftsjahr 2020 aufgehalten, so das Ergebnis einer aktuellen globalen Studie zum Digitalisierungsgrad von Unternehmen.

grafik digitaler arbeitsplatz

Spätestens mit Covid-19 hat sich der Bedarf nach digitalen Arbeitsmöglichkeiten, Home Office-Optionen und virtuellen Teams erhöht. Viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber merken zusätzlich, dass digitale Arbeitsangebote auch ihre Vorteile haben. Doch was macht einen modernen, digitalen Arbeitsplatz aus?

Wiener Altstadt menschenleer

Auch österreichische Kunden haben ihr Kaufverhalten im Rahmen der Pandemie geändert, doch nicht in allen Bereichen orientieren sie sich am Durchschnitt.

Buchstabenbloecke: New Normal

Wie bereits berichtet, hat die Corona-Krise die Digitalisierung beschleunigt. Doch nicht nur das, der neue Alltag verändert auch mehr und mehr das Kundenverhalten und dadurch die Anforderungen an Unternehmen. Was das für Unternehmen bedeutet, erläutern mein Kollege Frank Müller und ich im folgenden Beitrag.

,
knotted wool that is organized in a tidy ball that looks like a light bulb

Es ist ein wenig wie beim Backen: wenn die Zutaten unvollständig sind oder eine schlechte Qualität haben, dann wird auch der Kuchen am Ende nicht schmecken. Warum Unternehmen sich unsaubere Datenbanken so wenig leisten können, wie ein Bäcker faule Eier, lesen Sie hier.

,
Wettrennen Startlinie

Durch die Corona-Krise hat sich die Verlagerung vieler Märkte ins Digitale rasant beschleunigt. Für Unternehmen ergibt sich dadurch ein Zugzwang.

smartphone beim einkauf

Wer sowohl im Online-Handel als auch im stationären Laden mehr KundInnen erreichen, Interaktionen steigern und die KundInnenbindung stärken will, sollte für einen echten Omni-Channel-Einkauf digitale und analoge Erlebnisse verknüpfen.

,
Frau trägt Virtual Reality Brille auf Baustelle und Bauarbeiter sieht zu

Die Konzepte virtueller, augmentierter und gemischter „Reality“ fließen immer häufiger in unseren Business und privaten Alltag ein. Doch was versteht man eigentlich darunter und wie können sie für Nutzer und Kunden eingesetzt werden?