Marketing Automation für individuelle Kundenerlebnisse

Automatisierte Prozesse helfen Ihnen, Ihre Content-Strategie persönlicher, effektiver und skalierbar zu gestalten. Schluss mit einer E-Mail für alle Kunden, mit dem richtigen Tool und einer Verknüpfung mit Ihrem CRM-System können Sie individuelle Kunden ansprechen, Nurturing-Kampagnen für unterschiedliche Buyer Personas kreieren und zusätzlich konkrete Kennzahlen zu den Erfolgen (Open- und Click-Through-Raten) generieren.

Auf dem ec4u-Blog erfahren Sie:

– wie Marketing Automation (MA) Ihr Lead Management optimieren kann.

– was zu einer erfolgreichen MA-Strategie dazugehört und warum das Tool alleine kein Allheilmittel für Ihre Marketing-Probleme ist.

– welche Herausforderungen sich beim Umsetzen einer MA-Kampagne ergeben und wie sich diese lösen lassen.

Lesen Sie auch unser Whitepaper „Marketing Automation im Alltag“ und erfahren Sie, wie MA bei der ec4u eingesetzt wird.

Bei der Auswahl und Implementierung von geeigneten Anwendungen, Methoden und Strategien für Ihr Marketing helfen wir Ihnen übrigens gerne. Unsere Experten beraten und unterstützen Sie sowohl technisch als auch in der Umsetzung.

Und jetzt: Viel Spaß beim Lesen!

Monkey sculpture with the monkey covering his mouth

No-Reply-E-Mails sollen Service, Vertrieb und Marketing entlasten, indem sie dem Kunden Informationen liefern, ohne eine Antwortmöglichkeit zu geben. In ein kundenzentriertes Unternehmen passt diese Art der Kommunikation jedoch nur bedingt.

Illustration mit einem Briefkasten und drei Briefen

Wenn wir über Marketing Automation sprechen, dann geht es nicht nur um die Software. Es geht vor allem darum, die Kommunikation mit dem Kunden von der Lead-Gewinnung bis zur Konversion und darüber hinaus effizienter und relevanter zu gestalten. Wie das genau aussieht, zeigt unsere Infografik.

Eine saubere Datenbank ist eine gute Datenbank

Im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), aber auch für ein effektives E-Mail-Marketing sollte eine Datenbank sauber und aufgeräumt sein. Im Folgenden möchte ich daher fünf Best Practices vorstellen, wie man kontinuierlich einen Standard halten kann. 

Was sagen die wichtigsten E-Mail-Marketing-KPIs über den Erfolg Ihrer E-Mails aus?

Klickrate, Bounce Rate oder Öffnungsrate – was sagen die bekanntesten E-Mail-Marketing-KPIs eigentlich aus und wie kann man sie richtig deuten?

Gründe für Marketing Automation: darum macht MA Sie zum Gewinner

Überlegen Sie, Marketing Automation in Ihre Unternehmensprozesse zu integrieren? Oder haben Sie bereits ein Tool, wissen aber noch nicht ganz, wofür Sie es neben der Automatisierung von Marketing-Prozessen noch einsetzen können? Dann sind Sie hier genau richtig.

Nutzer und Kunden müssen ihr Opt-in freiwillig und aktiv geben

Besonders für Unternehmen, die Marketing Automation verwenden, ist die rechtssichere Verwendung von personengebundenen Daten ein wichtiges Thema. Der Double Opt-in gilt dabei als sicherste Methode für eine saubere Datenbank. Doch was versteht man darunter?

Best Practices und Use Cases in der Marketing Automation-Werkstatt

Am 14. September wurde in den Räumlichkeiten unseres Münchner Büros die Marketing Automation-Werkstatt abgehalten. Dort haben wir zusammen mit Unternehmen, die Marketing Automation nutzen oder nutzen wollen, die Grundlagen einer kundenzentrierten und effektiven Automatisierung diskutiert und vorgeführt.

Exit-Schild in der U-Bahn

Der Erfolg von Marketing-E-Mails und Newslettern ist ungebrochen. Dass der klassische Newsletter vor einigen Jahren (auch von uns) totgesagt wurde, hat weniger mit der Form, sondern dem Inhalt zu tun. Denn heutzutage muss der Content auch zum Empfänger passen. Doch was muss man noch beachten, damit aus dem Abo kein Abschied wird?

Unsubscribe: eine Newsletter-Abmeldung ist kein Abschied für immer

Jeder Ihrer Leads oder Kunden hat das Recht, sich zu jeder Zeit von Marketing-E-Mails abzumelden. Doch selbst für den sogenannten „Unsubscribe“-Button gibt es Best und leider auch Worst Practices. Heute möchte ich Ihnen einige davon in einer Infografik vorstellen.

Die Inbox Placement Rate gibt Auskunft darüber, ob Ihre Marketing-E-Mails im Spam-Ordner landen oder nicht

Nicht alle Post, die bei mir im Briefkasten landet, wird auch von mir gelesen. Diverses wird direkt in den „Werbekasten“ im Flur geworfen, der für ungewollte Flyer und Broschüren gedacht ist. Was ich an Marketing-Inhalten mitnehme und was im Werbekasten bleibt, wird im E-Mail-Marketing als „Inbox Placement Rate“ bezeichnet.