Cloud Computing für eine gelungene Digitalisierung

Cloud Computing – ein Interview

Rainer Wolf ist Managing Consultant bei ec4u expert consulting ag und momentan im Bereich Cloud Computing tätig. Zusammen mit seinem Team bietet er CRM-Beratung zur Implementierung von Cloud-CRM-Lösungen beim Kunden. Wir haben ihm einige Fragen zu seiner Arbeit gestellt.

#4RainerWolf2

Hallo Herr Wolf. Wie hängen Cloud und Digitalisierung zusammen?

Digitalisierung ist ja ein Megatrend, der grundsätzlich unabhängig davon ist, wo genau die Verarbeitung der Daten stattfindet. Es ist aber so, dass sich Lösungen in der Cloud flexibler, einfacher und schneller implementieren lassen. Mit Hilfe der Cloud kann also die ganze Digitalisierung schneller, einfacher und auch sicherer umgesetzt werden.

Digitalisierung schneller, einfacher und sicherer umsetzen – Dank Cloud Computing

Welchen Beitrag leistet ec4u in diesem Zusammenhang?

Mit dem größeren Wettbewerbsdruck geht ja nicht zuletzt auch ein anhaltender Effizienzdruck einher. Es geht also auch häufig darum, mit möglichst geringen Mitteln maximale Erfolge in der Kundenansprache, also im Marketing oder im Verkauf, zu erzielen. Und jetzt komme ich wieder zurück auf die Cloud. Das sind natürlich Dinge, die sich ideal mit einer Cloud-Software lösen lassen, denn da gibt es keine Setup-Zeiten und wenig Setup-Verzögerung. Man kann flexibel User hinzunehmen oder auch wieder abwählen, wenn der Demand mal etwas geringer sein sollte. Mit geringen Customisierungkosten lässt sich aus einer Standardsoftware eine ansprechende Lösung herstellen, die sicher, perfomant und in geringer Zeit einsatzbereit ist.

Ist die Cloud immer die richtige Lösung für Kunden?

Es gibt natürlich nie DIE immer richtige Lösung für jeden Kunden in jeder Situation. Das macht ja gerade unsere Beratung aus. Wir versuchen, für jeden einzelnen Kunden in seiner aktuellen Situation die richtige Lösung für seine Herausforderungen zu finden. Natürlich immer mit Blick auf die nähere und fernere Zukunft.

Die richtige Cloud-Lösung für jeden individuellen Kunden

Vor welche Herausforderungen stellt die Digitalisierung den Automobil-Markt?

Die Herausforderungen sind ähnlich den Herausforderungen, denen sich viele unsere Kunden im B2B stellen. Die Produkte werden aus Sicht der Kunden austauschbarer. Die Transparenz über Preise, über Konditionen, über Services sowie über Benutzer, Meinungen, Feedback und Kundenzufriedenheit wird durch die Digitalisierung und das Internet größer. Die Produktzyklen werden tendenziell schneller. Man muss also versuchen, einen Unique Selling Point herauszuarbeiten. Und es ist unsere feste Überzeugung, das erfahren wir jeden Tag von unseren Kunden, dass es nur durch eine kundenfokussierte Herangehensweise, durch eine ganzheitliche Betrachtung der Customer Journey funktioniert. Ich muss den gesamten Kundenlebenszyklus abdecken und an allen Customer Touch Points meine Brand, meine Produkte in angemessener Weise, mit großer Relevanz für den individuellen Kunden, darstellen und positionieren.

Warum öffnen sich bspw. selbst Banken immer mehr für Cloud-Lösungen?

Ich glaube, es liegt vor allen Dingen daran, dass die Cloudanbieter und -hersteller ihre Kunden, also z.B. Banken, aber auch andere Nutzer, davon überzeugen konnten, dass sowohl rechtlich als auch geschäftlich die inhaltlichen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz gewährleistet sind.

Vielen Dank, Rainer Wolf.

Lesen Sie dazu auch den Leitfaden „CRM aus der Cloud“. Dieser liefert eine Antwort darauf, wie die Unternehmen in Sachen CRM denken und worauf bei dem Thema Cloud Computing im Zusammenhang mit den Business-Anwendungen zu achten ist. Der Leitfaden beinhaltet zudem einen Selfcheck, um die individuelle Positionierung in der Cloud-Frage vorzunehmen.

Was ist Digital Thoughts?

Digital Thoughts ist eine Interviewreihe die unter anderem auf YouTube erscheint. Hier kommen regelmäßig Experten rund um die Themen Digitalisierung im Kundenmanagement zu Wort. Alle Interviews finden Sie im Überblick hier auf unserem Blog.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.