Glaskugel auf einer Bank

Jedes Jahr frage ich meine KollegInnen, was ihre Trends für das kommende Jahr sind. Und jedes Jahr erhalte ich spannende Antworten, die ich in einem Beitrag zusammentrage.

Harry Wessling – Hauptsache smart und vernetzt

Plattformen, künstliche Intelligenz und smarte Anwendungen. Der Trend entwickelt sich vom Smart Home zum Smart Life. Und Vernetzung wird wichtig. Das klingt profan, aber aktuell beobachte ich eher eine Isolierung von Daten als eine Vernetzung. Dieser Widerspruch wird aber sicher noch ein paar Jahre brauchen, um aufgelöst zu werden.

Marcus Fischer – Die Telko-Industrie muss sich mit dem Internet der Dinge anfreunden

Beim Thema Vernetzung und smarte Anwendungen kommt auch die Telko-Industrie ins Spiel. Die Unternehmen haben die Infrastruktur und jedes Internet of Things-Element wird in der Regel über Telko-Provider angesprochen. Das steht zwar bei den Providern schon länger auf der Agenda, aber konkrete Lösungen oder sogar eine Portal-Integration gibt es nicht. Das überlässt die Telko-Industrie immer noch viel zu oft den OTT-Providern.

Dafür beschäftigt sich die Telko-Industrie viel mit Omni-Channel-Projekten zur Verbesserung der Customer Journey, was auch 2020 ein Top-Thema bleiben wird.

 Joël Sidler – Agilität ist mehr als nur ein Schlagwort

Unternehmen werden sich gut daran tun, ihre Organisationsformen und Technologien auf unbeständige, unsichere, komplexe und mehrdeutige (VUCA*) Marktsituationen auszurichten. Nicht nur von Agilität sprechen, sondern diese konsequent etablieren und Leben. Dazu braucht es ausgezeichnetes Veränderungsmanagement, welches einen hohen Stellenwert einnehmen muss, speziell in etablierten Unternehmen.

*VUCA – Volatile, Uncertain, Complex & Ambiguous (unbeständig, unsicher, komplex und ambivalent)

Frank Müller – B2C Commerce wird „Unified“ und vernetzter

Ich sehe gerade im Bereich B2C Commerce den Trend vom Omni-Channel hin zum Unified Commerce, d.h. alles auf einer Datenbasis. Daneben sind im B2C Commerce insbesondere Themen interessant, die den Point of Sale (das stationäre Geschäft) mit dem Online-Shop besser vernetzen. Dies kann durch z.B. Click & Collect, Check & Reserve oder auch Endless Aisle nachhaltig verbessert werden.

Bernd Sailer – Low-Code / No-Code für die schnelle Digitalisierung

Der Einsatz von Low-Code / No-Code-Plattformen wird in 2020 sehr stark steigen. Der Bedarf mit schnellen Lösungen Prozesse zu digitalisieren oder sie digital zu unterstützen, ist riesig. Der Vorteil, dass ich hier auch Power User direkt in die Umsetzung einbinden kann, ist für die Unternehmen enorm. Sie schaffen dadurch schnelle, effiziente Lösungen und vermeiden bzw. reduzieren dadurch die „Schatten-IT„.

Ein Beispiel für eine solche Platform ist die Microsoft Power Platform mit PowerBI, PowerApps, PowerAutomate und PowerVirtualAgents.

Sabine Kirchem – Digitale Buzzwords werden zum Alltag

Die Art, wie wir über die Digitalisierung reden werden, wird sich sehr ändern. Ich denke da an 2014, als man erst einmal alle an das Thema Cloud heranführen musste. Mittlerweile ist es ein ganz normales Thema und auch eine normale Überlegung – ganz so, als wenn man überlegt, ob man nun einen Taschenrechner oder eine Handy-App nutzt. Mehr noch, führende Software-Anbieter wie die Adobe Creative Cloud, mit der ich tagtäglich arbeite oder auch Hubspot (Marketing Automation) sind rein cloudbasiert und gehören zu den innovativsten Anbietern auf dem Markt. Mit der Digitalisierung wird es ähnlich sein.

Aktuell reden wir davon, was alles digitalisiert werden muss und für viele Unternehmen ist es ein undurchdringlicher Wald. Aber bald wird es weniger darum gehen, dass man sich digitalisieren muss, sondern viel mehr, was man daraus machen kann. Neue Werkzeuge – und mehr ist das Digitalisieren ja im Grunde nicht – ermöglichen immer neue Herangehensweisen.


Trends, Inspiration und vor allem zahlreiche Methoden und Technologien im Rahmen des digitalen Wandels erfahren Sie in der Aufzeichnung unserer virtuellen Konferenz Digital Thoughts 2019. Schauen Sie jetzt rein und lassen Sie sich für 2020 inspirieren.

Print Friendly, PDF & Email
,
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.