Kollegen Fistbumps

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nur als reine Arbeitskraft sehen und behandeln, werden langfristig auf dem hoch umkämpften Markt rund um erfahrenes Fachpersonal das Nachsehen haben. Ein Wandel im Umgang und in der Wahrnehmung von Mitarbeitern kann hier helfen, erläutert Julia Kern im Gastbeitrag. 

Der Wettbewerb um gute Mitarbeiter in Zeiten des Fachkräftemangels und dem „war for talents“ wird immer größer und auch Unternehmen müssen sich auf dem Arbeitsmarkt beweisen.
Einige Arbeitgeber sehen und behandeln ihre Arbeitnehmer heutzutage immer noch, als wären sie nur eine Arbeitskraft, die Leistung erbringen soll. Allerdings haben sich die Ansprüche der Arbeitnehmer geändert, was unter anderem auch an den jüngeren Generationen liegt. Der moderne Arbeitnehmer ist anspruchsvoller und hat veränderte Vorstellungen vom Arbeitsalltag und Work-Life-Balance. Bei vielen Unternehmen besteht dahingehend noch Handlungsbedarf.

Wieso neue und aktuelle Mitarbeiter nicht als Kunden sehen?

Anspruchsvolle Kunden sollen durch das Customer Relationship Management (CRM) zu loyalen und zufriedenen Kunden werden. Das Employee Relationship Management (ERM) verfolgt im Grunde die gleichen Ziele wie auch das CRM, mit dem kleinen Unterschied, dass beim ERM eine andere Zielgruppe bzw. Persona angesprochen wird. Beim CRM geht es um kundenorientierte Prozesse, die Marketing, Vertrieb und Service enthalten. Diese können beim ERM in mitarbeiterorientierte Prozesse umgewandelt werden.

Was ist ERM? 

ERM ist ein Prozess, um alle Interaktionen mit den Mitarbeitern effektiv verwalten. Zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer soll eine Beziehung aufgebaut und gepflegt werden, die durch das ERM gemessen, überwacht und geprüft werden kann.

Ähnlich wie beim CRM wirken ERM-Maßnahmen dabei in unterschiedlichen Bereichen und Phasen:

Marketing

Im Marketing geht es darum, neue potenzielle Kunden auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und diese wie auch bestehende Kunden über Aktivitäten, etc. zu informieren.

Im ERM bezeichnet man dies als Personalmarketing, das hier seinen Einsatz findet. Der Arbeitsplatz an sich wird vermarktet und soll bestehende Mitarbeiter motivieren und inspirieren und das Interesse bei potenziellen neuen Mitarbeitern wecken. Das ERM soll hier das Personalmarketing mess- und steuerbar machen. Einen Mitarbeiter zu gewinnen ist das eine, ihn auf lange Zeit zu halten, etwas anderes. Was uns automatisch auch zum nächsten Punkt bringt.

Vertrieb

Im Vertrieb geht es nicht mehr darum, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen und Kunden zu akquirieren, sondern Mitarbeiter zu rekrutieren und diese schließlich zu binden. Ein Unternehmen will sowohl loyale Mitarbeiter als auch Kunden. Hier liegt der Fokus auf der Kommunikation zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Grundlage ist ein regelmäßiger Austausch, um zu wissen und zu vermitteln, welche Bedürfnisse oder Anliegen sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber haben, damit dementsprechend von der anderen Seite reagiert werden kann. Es soll eine emotionale Bindung entstehen, so dass der Arbeitnehmer begeistert vom Arbeitgeber und Arbeitsplatz ist. Hierzu gibt es jede Menge verschiedener Möglichkeiten, um die Mitarbeiterbindung zu optimieren.

Service

Durch exzellenten Service mit Hilfe von CRM besteht eine hohe Chance, dass Kunden erneut bei einem Unternehmen einkaufen. Ein zufriedener Kunde wird auf lange Sicht ein loyaler Kunde.

Beim ERM handelt es sich nicht um einen erneuten Einkauf. Vielmehr geht es auch hier darum, den Mitarbeiter zu binden. Sei es durch oben genannte Punkte wie Mitarbeitergespräche oder Weiterbildungen oder sonstige Benefits, die ein Unternehmen zu bieten hat.
Ein zufriedener Arbeitnehmer führt auch zu zufriedenen Kunden.


Um sich in Ihre Mitarbeiter hineinzuversetzen, lohnt sich ein Blick auf die Customer Journey Mapping-Methode. Mit Mapping kann die Kunden- bzw. Anwendersicht auf Prozesse und Interaktionen eingenommen werden. Lücken im Erlebnis werden so identifiziert und Anforderungen transparent gemacht. Schauen Sie sich unser Video dazu an und/oder laden Sie sich direkt unseren Leitfaden zum Thema herunter. 


Julia Kern_Profilfoto

Julia Kern ist duale Studentin bei der ec4u und arbeitet im Corporate Communication Team. Durch ihren Studiengang International Business Management mit Schwerpunkt Marketing baut sie auf ihren Berufsweg als Mediengestalterin auf.

Kontakt: Xing

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.