Schmökern Sie in "Kunden machen, was sie wollen"

In diesen Tagen ist mein aktuelles Buch „Kunden machen, was sie wollen. – Lead Management im Spannungsfeld zwischen Marketing und Vertrieb.“ erschienen. Aus diesem Anlass lesen Sie hier den Einführungsteil zu meinem Buch:

„Es ist ein kühler Herbsttag in Boston im Jahr 2010. Ich besuche eine Konferenz mit dem Titel „B2B Marketing Summit“. Nach einer motivierenden Einführungsrede zum Thema „Real-time Marketing und PR“ von David Meerman Scott strömen die Besucher in die erste Kaffeepause.

Die Welt des Marketing ändert sich

Ich stelle mich in die Schlage derjenigen, die sich eines von Davids Büchern von ihm persönlich signieren lassen wollen. Als ich an der Reihe bin, wechseln wir einige Worte miteinander. „Social Media are tools – real time is a mindset“, meint er zu mir. „Auf die Geschwindigkeit kommt es an. Werkzeuge sind ersetzbar, aber die Einstellung ist es, die zählt.“ Es wird mir schlagartig klar: Was ich in den letzten Jahren erlebt habe, ist keine Zeiterscheinung.

Die Welt des Marketings und des Verkaufens hat sich fundamental verändert. In der neuen Online-Welt funktionieren die alten Mechanismen der Kunden-Lieferanten-Beziehung nicht mehr. Und genau das war auch der Grund, weshalb ich schließlich ein Unternehmen gegründet und mit unseren Konzepten vielen Kunden geholfen habe, ihre Marketing- und Vertriebsprozesse zu verändern. Häufig mündete unsere Beratung in die Implementierung von CRM- und Marketingwerkzeugen.

A fool with a tool is still a fool

Aber jetzt weiß ich: „A fool with a tool is still a fool!“ Werkzeuge allein können nicht helfen. Es geht darum, Marketing und Vertrieb neu und vor allem ganzheitlich zu begreifen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass Marketingabteilungen gute Leads für den Vertrieb generieren und dieser sich auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren kann. Denn Umsatz ist nicht das Ziel, sondern das Ergebnis guter Vertriebsarbeit. Darüber schreibe ich in diesem Buch.“

Das erste Kapitel erhalten Sie kostenlos als Download.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.