Beiträge

In der „State of Sales“-Studie hat die Social Media-Plattform LinkedIn Vertriebler und Kunden zur aktuellen Vertriebsarbeit in den USA befragt. Besonders spannend ist dabei, wie der Vertrieb auf die Corona-Krise reagiert hat.

,

Kundenbindung spielt im B2B-Bereich eine große Rolle. Wer enge Kundenbeziehungen pflegt, profitiert von Weiterempfehlungen, Up- und Cross-Selling-Möglichkeiten und einer soliden Planungssicherheit.

Newsletter gehören immer noch zu den beliebtesten Mitteln, um neue Leads zu generieren, Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu betreuen. Doch wie schafft man es, das Interesse an einem Newsletter überhaupt erst zu wecken?

Wie erkennt man unzufriedene Kunden und ob sie darüber nachdenken, das Unternehmen zu wechseln? Oft ist es bereits zu spät, wenn sich der Kunde mit Kritik an das Unternehmen wendet. Es ist daher notwendig zu wissen, welche Merkmale schon frühzeitig darauf hinweisen.

, ,

Die Retention Rate soll dabei helfen zu messen, wie viele Bestandskunden innerhalb eines bestimmten Zeitraums „gehalten“ werden konnten. Claas Ellert erklärt im Gastbeitrag, warum die Retention Rate als KPI seine Schwächen hat.

, ,

Auch dieses Jahr hat CSO Insights einen Report zur Sales Performance veröffentlicht und 900 Sales-Verantwortliche weltweit befragt. Die interessantesten Ergebnisse lesen Sie hier.

,

In Großbritannien wechseln große Anteile von Stromkunden seit einigen Jahren ihre Anbieter. In den USA wechseln besonders jüngere Leute häufiger zu neuen, digitalen Finanzservices. Wie können Unternehmen damit umgehen, dass Kunden heutzutage informiert und schneller zur Konkurrenz abspringen? 

,

Gastautorin: Sophia Willmann (LinkedIn) Vor allem im B2B-Marketing als Unterstützung für oft große Vertriebs- und eher kleine Marketingteams sind Marketing Automation-Systeme bereits etabliert und werden von vielen Unternehmen zur Automatisierung der Marketingprozesse eingesetzt. Aber wie sieht es im B2C-Bereich aus?

,

Das Bestandskundenmarketing gewinnt immer mehr an Bedeutung. Insbesondere im B2B-Bereich zählt nicht nur, wie viele (neue) Kunden Produkte kaufen, sondern auch, wie viel Budget sie für ein Unternehmen einplanen. Zeit also, sich einmal genauer mit Messwerten zu Kundenanteilen auseinanderzusetzen.

, ,