Beiträge

In Großbritannien wechseln große Anteile von Stromkunden seit einigen Jahren ihre Anbieter. In den USA wechseln besonders jüngere Leute häufiger zu neuen, digitalen Finanzservices. Wie können Unternehmen damit umgehen, dass Kunden heutzutage informiert und schneller zur Konkurrenz abspringen? 

Kundenabsprünge sind selten schön, insbesondere dann, wenn man sie durch frühzeitige Maßnahmen hätte verhindern können. Doch was sind Momente in der Kundenreise, die einen Absprung vorhersagen?

Knapp 70% aller Online-Shopper verlassen ihren gefüllten virtuellen Einkaufswagen. Wenn so etwas im Supermarkt passieren würde, käme man nicht mehr durch die Gänge. Doch warum ist es so schwer, die virtuellen Schritte des Kunden nachzuvollziehen?

Unter „Churn Prevention Management“ versteht man das Bestreben, Kundenabsprünge zu verringern. Das gelingt jedoch nur, wenn Sie sich realistisch mit den Gründen auseinandersetzen, warum Kunden Ihrem Unternehmen den Rücken kehren.

Wenn Sie auf einfachem Wege Ihre Kundenerlebnisse optimieren und Ihre Kunden glücklich machen wollen, dann gibt es einen Tipp: sorgen Sie für ein Lächeln am Ende der Reise.

Haben Sie schon einmal hungrig eingekauft? Der Blick für knackfrische Farben, saftige Gerichte und süße Desserts ist unglaublich geschärft, wenn der Magen leer und der Appetit groß ist. Genau jetzt sind Sie anfälliger denn je für Angebote, Produktwerbung und Neuheiten, wenn diese nur attraktiv genug aufbereitet wurden. Jetzt stellen Sie sich einmal vor, Ihr Marketing […]

Der springende Punkt ist der Ball (Dettmar Cramer) Eine gute Mannschaft, hat immer ein Auge auf dem Ball, aber nicht nur eins, sondern so viele, dass das Abspiel funktioniert und der Schuss zum Kollegen nicht ins Leere geht. Doch wenn es um Kundenreisen geht, fällt der Kunde oft aus Workflows und Unternehmensbereichen heraus. Sei es […]

Nicht jeder neugewonnene Kunde bleibt dem Unternehmen bis ans Ende seiner Tage treu – doch selbst aus einem Kundenverlust kann man einiges lernen.

„Fortwährend hinter angenehmen Erwartungen schleichen die unangenehmen Möglichkeiten“ (Wilhelm Busch) So gut wie jeder Marketing-Experte weiß mittlerweile, wie grundlegend die Identifizierung und Optimierung von Touchpoints (Kontaktpunkte) für ein positives Kundenerlebnis sind. Dabei fällt es natürlich zunehmend schwer, die zahlreichen Kontaktmöglichkeiten zwischen Unternehmen und potenziellen Kunden im Überblick zu behalten.