Beiträge

Eine der Grundlagen für ein erfolgreiches Marketing ist eine stetige Optimierung von Inhalten, Kampagnen und Prozessen. In einer aktuellen Umfrage des Recherche-Unternehmens ascend2 nennen Unternehmen effektive Taktiken, um Marketing Automation noch effizienter zu nutzen.

Was macht eine erfolgreiche Marketing-E-Mail aus? Neben dem individuellen Inhalt, der je nach Zielgruppe und Zweck variiert, gibt es einige grundlegende Best Practices, die dabei helfen, eine E-Mail so zu gestalten, dass diese professionell wirkt und Interaktionsraten steigert.

No-Reply-E-Mails sollen Service, Vertrieb und Marketing entlasten, indem sie dem Kunden Informationen liefern, ohne eine Antwortmöglichkeit zu geben. In ein kundenzentriertes Unternehmen passt diese Art der Kommunikation jedoch nur bedingt.

Im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), aber auch für ein effektives E-Mail-Marketing sollte eine Datenbank sauber und aufgeräumt sein. Im Folgenden möchte ich daher fünf Best Practices vorstellen, wie man kontinuierlich einen Standard halten kann. 

Klickrate, Bounce Rate oder Öffnungsrate – was sagen die bekanntesten E-Mail-Marketing-KPIs eigentlich aus und wie kann man sie richtig deuten?

Der CTA, kurz für „Call to Action“ wird insbesondere im Online-Marketing oft verwendet. Hinter dem Anglizismus steckt eine simple Methode, um mit dem Kunden zu interagieren.

Besonders für Unternehmen, die Marketing Automation verwenden, ist die rechtssichere Verwendung von personengebundenen Daten ein wichtiges Thema. Der Double Opt-in gilt dabei als sicherste Methode für eine saubere Datenbank. Doch was versteht man darunter?

Uns Menschen fällt alles etwas leichter, wenn wir Spaß an der Sache haben. Doch wie können Sie die spielerische Seite von Leads und Kunden effizient für ein optimiertes Kundenerlebnis nutzen?  

Der Erfolg von Marketing-E-Mails und Newslettern ist ungebrochen. Dass der klassische Newsletter vor einigen Jahren (auch von uns) totgesagt wurde, hat weniger mit der Form, sondern dem Inhalt zu tun. Denn heutzutage muss der Content auch zum Empfänger passen. Doch was muss man noch beachten, damit aus dem Abo kein Abschied wird?

Jeder Ihrer Leads oder Kunden hat das Recht, sich zu jeder Zeit von Marketing-E-Mails abzumelden. Doch selbst für den sogenannten „Unsubscribe“-Button gibt es Best und leider auch Worst Practices. Heute möchte ich Ihnen einige davon in einer Infografik vorstellen.