Beiträge

Im letzten Beitrag hat Mario Pufahl, CSO der ec4u, über Predictive Marketing Automation und dessen Möglichkeiten gesprochen. In diesem Teil unserer Sales Performance Management-Interviewreihe beschreibt er den Einfluss von Marketing Automation auf den Vertrieb und wie Marketing und Vertrieb effektiv zusammenarbeiten können. 

In der Studie „Think Future Ready“ von Wunderman haben 250 Marketing-Experten angegeben, wie sie Marketing-Technologien und Data Analytics anwenden und welche Herausforderungen sich dabei ergeben. Wo gibt es Pain Points im Arbeitsalltag?

Es passiert nicht selten, dass im Vertrieb trotz digitalem Wandel weiterhin Excel-Tabellen und Telefonanrufe vorherrschen. Doch woran liegt es und welche digitalen Maßnahmen sind aktuell populär?  

Im Beitrag “Warum Sie Unternehmensbereiche verschmelzen müssen” habe ich die Notwendigkeit erläutert, die Grenzen zwischen Ihren Teams und Abteilungen zu senken, um ein optimales Kundenerlebnis und das Erreichen von Zielen zu gewährleiten. Insbesondere Marketing und Vertrieb profitieren nachhaltig von einer engeren Zusammenarbeit.

Wenn es um Daten geht, haben viele Unternehmen zum Ziel, die “Wissenssilos” aufzubrechen und miteinander zu verknüpfen. Doch eine wirklich moderne Transformation sollte vor allem in der Zusammenarbeit der Teams stattfinden.

Unser Chief Digital Officer Reinhard Janning und ich haben uns vor einiger Zeit zusammengesetzt, um uns über die Herausforderung des digitalen Wandels und der Notwendigkeit eines kundenzentrierten Ansatzes für Unternehmen unterhalten. Das Resultat kann man sich in einem dreiteiligen Podcast anhören.

(Co-Autor: Bhagat Ransi) Einer aktuellen Studie zufolge haben mehr als 60% aller deutschen Unternehmen bereits Marketing Automation-Software implementiert oder sind aktiv in der Planung (Quelle: Cloudbridge). Doch ohne die richtige Verknüpfung mit bestehenden Systemen kann der volle Nutzen von automatisiertem Marketing nicht geschöpft werden.

Ein neues Jahr, ein neuer State of Inbound von Hubspot. Wie auch beim letzten Mal möchte ich die Gelegenheit nutzen, um sowohl für Marketing als auch Vertrieb die wichtigsten Ergebnisse zusammenzufassen und zu kommentieren. Vor allem eins fällt auf: statt einzelner Kampagnen stehen mittlerweile ganzheitliche Strategien im Vordergrund.  

Die Wege eines neu generierten Leads sind unergründlich – zumindest, wenn es um schlecht bis gar nicht definierte Prozesse zwischen Marketing und Vertrieb geht. Einer der Gründe dafür liegt darin, dass der Lead nur Zweck zum Mittel ist.