Beiträge

Mit der Pandemie hat sich für viele Unternehmen das Konzept Home Office verstärkt bzw. erstmalig als Möglichkeit offenbart. Doch wie sieht die Zukunft aus?

Einer aktuellen CRM-Studie zufolge sind viele Vertriebler noch nicht glücklich mit dem Einsatz Ihrer Software. Doch ist ein Wechsel notwendig oder beeinträchtigen fehlende Prozesse die erfolgreiche CRM-Nutzung?

, ,

Beim jährlichen Innovationsindex der ING hat sich Österreich im Vergleich zu den Vorjahren verschlechtert. Doch woran liegt es?

Immer wieder werden mangelnde Fachkenntnis und fehlendes Know-how als Hürden für die Digitalisierung genannt. Doch was können Unternehmen dagegen tun?

Einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group in Zusammenarbeit mit Digital Hub Denmark zufolge gehört Deutschland zum Mittelfeld, wenn es um Zufriedenheit von Digital Talents auf dem Arbeitsmarkt geht (PDF). Die Studie wurde in 10 Ländern mit insgesamt 1913 TeilnehmerInnen durchgeführt.

Gerade, wenn die Tage dunkler werden, sinkt auch das Gemüt vieler und zwar auch am Arbeitsplatz. Besonders nach einem Jahr wie 2020 ist das Stresslevel auf Arbeit oft zusätzlich gestiegen. Wie ein paar kleine Dinge zumindest kurzfristig für Entspannung sorgen können, lesen Sie hier.

Einer Kurzumfrage von Deloitte zufolge sind österreichische Führungskräfte aktuell mehr als gefordert und müssen zahlreiche Kernthemen balancieren.

2020 ist das Jahr, in dem das Home Office für viele Mitarbeitenden plötzlich zum Alltag geworden ist. Welche Vor- und Nachteile hat das Arbeiten von zuhause und welche Grundlagen müssen Unternehmen dafür schaffen?

,

Nach dem Wirbelwind des Jahres 2020 ist es spannend, was das Jahr 2021 für Sales-Reps bringen wird. Gerade der Vertrieb, der im Einbruch physischer Events eine massive Wandlung erlebt hat, wird sich zukünftig transformieren müssen.

,

Schweizer Unternehmen wollen besonders ihre Mitarbeiter stärken und weiterbilden, um die digitale Transformation voranzutreiben.

,