Beiträge

(Redaktion: Delphine Arvengas) Der Verein Deutscher Sprache hält 8 von 10 Anglizismen für überflüssig, doch wenn man sich die Welt von Marketing, Vertrieb und Services so ansieht, müssen wir uns ab und an doch ein wenig für die englischen Hilfswörter einsetzen. Der „Lebenszyklus des Kunden“ klingt aber auch viel zu ernsthaft, zumal „Cycle“ ja auch …

Seit einigen Jahren hat sich in Deutschland die Digitalisierungs-Krankheit stark ausbreitet. Ich möchte es schon fast als Wahn oder Digitalisierungssucht bezeichnen. Offline funktioniert heute praktisch nichts mehr. Sei es der Wochen(end)einkauf, der Shoppingrausch, das Fitnessprogramm oder die Steuerung des Eigenheims. Seit Kurzem wird sogar digital gejagt (Stichwort Pokèmon Go).

,

Bereits zum vierten Mal in Folge fand in diesem Jahr der Lead Management Summit von marconomy im Vogel Congress Center in Würzburg statt. Vom diesjährigen Slogan inspiriert, begrüßte die sympathische Moderatorin Dr. Gesine Herzberger  in modisch-praktischer Latzhose die Teilnehmer zu dieser 2-tägigen Veranstaltung, dessen Format komplett überarbeitet wurde.

„Fortwährend hinter angenehmen Erwartungen schleichen die unangenehmen Möglichkeiten“ (Wilhelm Busch) So gut wie jeder Marketing-Experte weiß mittlerweile, wie grundlegend die Identifizierung und Optimierung von Touchpoints (Kontaktpunkte) für ein positives Kundenerlebnis sind. Dabei fällt es natürlich zunehmend schwer, die zahlreichen Kontaktmöglichkeiten zwischen Unternehmen und potenziellen Kunden im Überblick zu behalten.

Als ich kürzlich am Customer Journey Mapping Workshop in der Münchener Allianz Arena teilnahm, habe ich eine für mich sehr interessante und aufschlussreiche Erkenntnis gezogen. Wie in einem unserer letzten Artikel bereits beschrieben, wurde bei diesem Workshop die Customer Journey einer Beispielkundin nachvollzogen, analysiert und anschließend versucht zu optimieren.

,

Wir können uns sicherlich noch alle an unsere ersten Flirtversuche auf der Suche nach der großen Liebe erinnern. Um das richtige „Objekt“ unter vielen zu finden, selektierten wir zwangsläufig nach Kriterien, wie beispielsweise dem Gesicht, der Figur oder der Ausstrahlung, aber auch nach Begleiterscheinungen wie die Kleidung, wie die Person sich im Gespräch mit anderen …

,