Beiträge

Selbst in Deutschland, wo die Social Media-Nutzung eh und je zurückhaltender war, kommen B2B-Marketer und -Vertriebler um eine Wahrheit nicht herum: 2019 gehören soziale Netzwerke zur täglichen Arbeit, wie die Butter aufs Brot.

Die diesjährige DMEXCO stand unter dem Motto „C.A.R.E.“, welches für Curiosity (Neugier), Action (Handlung), Responsibility (Verantwortung) und Experience (Erlebnis) steht. In vielen Auftritten und Präsentationen waren genau diese Attribute wiederzufinden.

,

Facebook ist einer aktuellen Umfrage zufolge immer noch die Marketingplattform #1 unter den Social Media-Netzwerken. Doch wer alle Hoffnung auf Facebook setzt, wird es zukünftig schwer haben.

,

Gastautorin: Sophia Willmann (LinkedIn) Vor allem im B2B-Marketing als Unterstützung für oft große Vertriebs- und eher kleine Marketingteams sind Marketing Automation-Systeme bereits etabliert und werden von vielen Unternehmen zur Automatisierung der Marketingprozesse eingesetzt. Aber wie sieht es im B2C-Bereich aus?

,

Wie jedes Jahr freue ich mich auf Hubspots Inbound Report, einer weltweiten Umfrage von Marketern und Vertrieblern, um den Status quo von Inbound Marketing abzubilden. Dieses Jahr zeigt: auch wenn sich der Markt gefühlt rasant entwickelt, bleiben die größten Probleme, Ziele und Herausforderungen fast gleich. 

, ,

Unser Chief Digital Officer Reinhard Janning und ich haben uns vor einiger Zeit zusammengesetzt, um uns über die Herausforderung des digitalen Wandels und der Notwendigkeit eines kundenzentrierten Ansatzes für Unternehmen unterhalten. Das Resultat kann man sich in einem dreiteiligen Podcast anhören.

,

  Von der neuen Wunderwaffe Snapchat zum großen Influencer-Trend: 2016 zeigte in ungewohnter Klarheit, dass Content Marketing noch immer nicht richtig verstanden wird.  

Social Media gehören heute zum normalen Unternehmensauftritt dazu, so scheint es, doch nur wenige Unternehmen wissen wirklich, wie sie mit den Kanälen, dem Publikum und den Interaktionen umgehen sollen. Es ist aber auch kompliziert.

,

Social Media ist eines der beliebtesten und günstigsten Marketing-Tools der digitalen Kundenreise. Wer die sozialen Netzwerke nicht auch noch zusätzlich für Service-Leistungen nutzt, hat selber Schuld.

, ,

In einem Gründerszene-Artikel aus dem Jahr 2014 blamierte sich ein angeblicher Marketing-Experte mit einem Ratgeber-Beitrag, indem er stolz verkündete, mit etwas Budget hunderttausende neue Facebook-Follower erlangt zu haben.

, ,