Beiträge

Der CRM-Markt gehört zu den umsatzstärksten weltweit und soll Prognosen zufolge im Rahmen der digitalen Transformation stetig weiterwachsen. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen Studienergebnisse zu CRM-Anforderungen, -Erfolgen und -Prioritäten.

Ein CRM-Projekt ist komplex und umfasst viele Unternehmensbereiche und Stakeholder. Wer ein Scheitern verhindern möchte, sollte auf die folgenden Hürden achten, die unser Schweizer Geschäftsführer Martin Stadelmann im folgenden Gastbeitrag aufführt.

Der richtige Zeitpunkt und die richtigen Informationen gehören zu den Grundlagen eines erfolgreichen Vertriebs. Die Möglichkeit, das CRM-System auch via Smartphone oder Tablet unterwegs zu nutzen, sorgt hier für einen Vorsprung. 

In der Studie „Think Future Ready“ von Wunderman haben 250 Marketing-Experten angegeben, wie sie Marketing-Technologien und Data Analytics anwenden und welche Herausforderungen sich dabei ergeben. Wo gibt es Pain Points im Arbeitsalltag?

Im letzten Teil unserer Sales Performance Management-Interviewreihe hat Mario Pufahl, CSO der ec4u, Erfolgsfaktoren und Messmethoden vorgestellt. Heute geht es um Vertriebsplattformen und die operativen sowie analytischen Komponenten auch im Rahmen der Digitalisierung.

Einer Studie des statistischen Bundesamtes zufolge nutzen durchschnittlich 45% aller Unternehmen eine CRM-Software zur Erfassung und Verwaltung von Kundendaten. Bei Unternehmen ab 250 Mitarbeiter sind es sogar durchschnittlich 70%. Doch mit wachsenden Kundenanforderungen wachsen auch die Anforderungen an ein CRM-System.

(Autor: Markus Schneeweis / Kontakt: Xing, LinkedIn, Twitter) Muss Siebel innovativen, jüngeren oder einfach flexibleren Anwendungen weichen? Oder zeigt sich das CRM-System stärker als vermutet? Mein Kollege und Siebel-Experte Markus Schneeweis erläutert im heutigen Gastbeitrag, wo er Chancen, Herausforderungen und Überraschungen im Siebel-Universum sieht.

(Autor: Markus Schneeweis / Kontakt: Xing, LinkedIn, Twitter) Muss Siebel innovativen, jüngeren oder einfach flexibleren Anwendungen weichen? Oder zeigt sich das CRM-System stärker als vermutet? Mein Kollege und Siebel-Experte Markus Schneeweis erläutert im heutigen Gastbeitrag, wo er Chancen, Herausforderungen und Überraschungen im Siebel-Universum sieht.

42% aller Unternehmen in Deutschland wünschen sich von der Digitalisierung vor allem eine Steigerung der Effizient interner Prozesse. Aber wird das auch in der Praxis gelebt?

(Co-Autor: Falk von Rönn) In einer aktuellen Bewertung der bestehenden Sales Force Automation-Anbieter erläutert Forrester-Autor John Bruno, warum Vertriebs-Software von heute mehr können muss als reines Prozessmanagement.