Guten Content kann man nicht herbeizaubern

Im letzten Beitrag der Content-Reihe im Rahmen von SEO-Strategien erhalten Sie ein paar Tipps, wie Sie einen guten Text schreiben, der dem Leser Mehrwert bietet.

Geben Sie Lösungsvorschläge vor, schauen Sie sich das Umfeld Ihres Produktes an und überlegen Sie, was potenzielle Nutzer für Probleme haben könnten. Schreiben Sie darüber. Schreiben Sie auch mal etwas über den Tellerrand heraus und kommen Sie nicht immer stringent auf Ihr Produkt zu sprechen (aber kommen Sie oft genug darauf zu sprechen).

Wie schreibe ich einen guten Text?

1. Interesse wecken

Ein Mehrwert entsteht dann, wenn der Leser mit einem Informationswusch bzw. einem Interesse auf Ihrer Seite landet und nach dem Lesen des Beitrags nicht zurück zu Google geht, um weiter nach der Antwort zu suchen.

Nutzen Sie also die Überschrift nicht nur, um Keywords unterzubringen, sondern auch, um bestimmte Erwartungen und Interessen beim potenziellen Leser zu wecken. Natürlich nur, wenn Sie diese anschließend auch im Text erfüllen können.

2. SEO-Wiederholungen vermeiden

Verzichten Sie auf all zu viele Wiederholungen, insbesondere des Produktnamens oder bestimmte Keywords. Natürlich kommt man nicht umhin, bei längeren Texten zu einem Thema bestimmte Wörter öfter zu verwenden (das Wort SEO kam immerhin 31 Mal vor, seit Sie diese Beitragsreihe zu lesen begonnen haben). Aber wenn Sie versuchen, ein und dasselbe Keyword bzw. einen Produktnamen 2-3 Mal in einem Satz zu verwenden, mindert das das Vertrauen des Lesers in die Qualität des Artikels und suggeriert, dass es Ihnen weniger um einen Ratgeber und vielmehr um ein Verkaufsgespräch geht (auch wenn das stimmt, sollte der Leser nie das Gefühl haben).

3. Recherchieren Sie umfassend

Gehen Sie tiefer in die Recherche, gehen Sie kritisch auf Markt-Studien und -Analysen ein, geben Sie konkrete Beispiele aus der Praxis und geben Sie Ratschläge, die mit konkreten Handlungsaufforderungen überzeugen (also nicht: „Schreiben Sie gute Artikel“, sondern „Hier sind 3 Tipps, wie Sie gute Artikel schreiben“).

4. Schreiben Sie über das, was Sie lesen wollen

Kurzum, schreiben Sie den Artikel, den Sie auch gerne lesen würden. Scheuen Sie sich nicht vor längeren Artikeln – obwohl man lange lesen musste, dass der geneigte Leser bei jedem Artikel über 500 Wörtern entsetzt das Weite sucht, beweist dieser sehr viel mehr Sitzfleisch, wenn der Inhalt qualitativ hochwertig ist und ihm bei seinen Problemen hilft (auch das wurde von Searchmetrics-Analyse bestätigt).

Stellen Sie sich am Ende immer wieder die Frage: wäre ich als Leser zufrieden mit diesem Angebot? Denn ob der Content wirklich König ist, das bestimmt immer noch der Leser.

Um alles über das Thema „Content ist King“ zu erfahren, sollten Sie sicherstellen, dass Sie unsere gesamte Artikelserie gelesen haben. Hier geht’s zu Artikel #1.

Guter Content lässt sich nicht gut schreiben, wenn man nicht weiß, wen man damit ansprechen will. Die Buyer Persona-Methode hilft Ihnen derweil, einen Einblick die Interessen, Probleme und Bedürfnisse Ihrer Leads und Kunden zu bekommen. Wie Sie Personas erstellen, erfahren Sie in unserer kostenlosen Buyer Persona-Vorlage.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.